Bildungsstätte Christoph Führ   

Ihr Slogan

Die Ausbildungen im Einzelnen:

 


 

 Berufskraftfahrer Weiterbildung nach BKrFQG  Module 1-5             die Weiterbildung erfolgt nach der BKrFQV

                                                                                                                                                                  

                                                                                                                                                                     

Ausbildungen nach den Richtlinien der Berufsgenossenschaft ( DGUV ) für Anfänger

und Personen mit Erfahrung:

 

 

Staplerschein

gemäß DGUV Vorschrift 1 und DGUV Grundsatz 308-001

Gabel-, Front-, Seiten-, Transport-, Hub-, Quer-, Schubmast-, LKW-, Mitnahme-, Hochregalstapler

 Rechtliche Grundlagen, Unfallgeschehen, Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten, Antriebsarten, Standsicherheit, Betrieb allgemein, Regelmäßige Prüfungen, Umgang mit der Last, Sondereinsätze, Verkehrsregeln - Verkehrswege, Fahrübungen.

Theoretische und praktische Prüfung

Fahrausweis für Erdbaumaschinen

gemäß DGUV Regel 100-500

Mobilbagger, Kettenbagger, Minibagger,  Radlader, Teleskoplader usw.

 Rechtliche Grundlagen, Unfallgeschehen, Aufbau und Funktion von Erdbaumaschinen und Anbaugeräten, Antriebsarten, Standsicherheit, Betrieb allgemein, Regelmäßige Prüfungen, Umgang mit der Last, Sondereinsätze, Verkehrsregeln - Verkehrswege, Hebezeugeinsatz, Einweiser, Arbeiten an Gräben,  Fahrübungen..

Theoretische und praktische Prüfung 

Fahrausweis für Krananlagen

gemäß DGUV Vorschrift 52 &53 und DGUV Grundsatz 309-003

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschläger

gemäß DGUV Vorschrift 1 und DGUV Regel 100-500, DGUV Vorschrift 52, 53 & 54, DGUV Information 209-013 & 209-021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahresunterweisungen gemäß ArbSchG, BetrSichV, DGUV Vorschrift 1


LKW-Ladekran, Verladekran, Hallenkran, Säulenkran, Brückenkran, Portalkran, Schienenlaufkatze, usw.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschläger von Lasten

 Rechtliche Grundlagen, Unfallgeschehen, Aufbau und Funktion von Krane, Antriebsarten, Standsicherheit, Betrieb allgemein, Regelmäßige Prüfungen, Umgang mit der Last, Sondereinsätze, Einweisung und Bedienerübungen.

Theoretische und praktische Prüfung 

 

 

 

 

 

Rechtliche Grundlagen, Unfallgeschehen, Arten von Anschlagmitteln, Kennzeichnung, Regelmäßige Prüfungen, PSA, Einweisung und Anschlägerübungen.

Theoretische und praktische Prüfung

 


 

                   Die Ausbildungen finden je nach Teilnehmerzahl in Frankfurt am Main oder in Erlensee statt.                                                              

 

 

Wenn Sie Fragen haben zu Ausbildung, Terminen, Preisen oder allgemeinen Dingen kontaktieren Sie mich bitte

über das Kontaktformular.